Faolan Tagebuch Teil 5 Eine Nacht im Gasthaus

Post Reply
Faolan
Posts: 10
Joined: 25 Feb 2019, 21:08

Faolan Tagebuch Teil 5 Eine Nacht im Gasthaus

Post by Faolan » 06 Aug 2019, 20:43

Zum Glück können wir diese Nacht in einem Gasthaus verbringen. Es wurde erst neu eröffnet da es anscheinend früher zu ungemütlich zum Reisen war. Dankbarer weise gibt der werte Nadarr einige Runden aus und so können wir uns relativ ungestört unterhalten während die anderen sich betrinken. Es gibt viele Paladin-Orden die ähnliches erfahren haben. Sie kämpften gegen Dämonen und fanden so ihr Ende. Einzig seine Gleve ist ihm übrig geblieben. Ich habe ihn mal zu uns nach Hause geladen, sobald ich … solange ich zurückkehre.
Nun wird die Nacht erst richtig komisch. Wir wachen auf, geweckt durch einen Schmerzensschrei von Nadarr. Ash hat seine Gleve und bohrt sie Ihm in die Schulter. Ein Blitz zuckt durch das Zimmer und mit einem Riss verschwindet sowohl der werte Paladin und seine Gleve. Ich trete in den Gang und sehe ihn seine Wunden heilen. Er schimpft, dass niemand seine Waffe anfassen darf, da sie besessen ist.
Des Nachts hört Ash etwas unter uns, schnapt sich die Gleve von Nadarr und drischt auf ihn ein. Er spuckt Blitze und verschwindet als Rauchwolke in den Gang. Ashs Blutrausch hört auf. Unter uns sind Halborks die kisten raus schaffen möchten.
Doch Ash hat etwas unter uns gehört und Bruder Wind geht nachschauen. Ein paar Orks die ein Lagerraum ausräumen. In diesem Moment fliegt die Tür auf und die Echsen, die wir früher verschont haben, stürmen in das Gasthaus. Sie wollen die Waren klauen, werden jedoch durch mein Hypnotisches Muster davon abgehalten während wir sie abschlachten.
Nun bin Ich, Lia und Ash jedoch etwas schlaf trunken und folgen den Orks in einen Geheimgang. Wir holen auf, da sie mit Schmuck und Gold gefüllte Kisten schleppen. Sie zeigen sich nicht einwillig und greifen uns an. Nur durch eine Verwandlung von Ash in einen Wasserelementar und ihre Heilkräfte können wir gegen sie bestehen. Und siehe da, ein weiteres Indiz für die Existenz der Drachenkultisten, ein Zeichen der Roten Magier. Wir beschließen noch in der Nacht, dass wir dem Geheimgang folgen werden und nicht weiter mit der Karawane ziehen werden.

Post Reply