Star Citizen: Landen und Starten bei Flugverbotszonen

Post Reply
Quentin
Posts: 16
Joined: 22 Feb 2019, 20:06

Star Citizen: Landen und Starten bei Flugverbotszonen

Post by Quentin » 01 Sep 2020, 21:41

Zugegeben, der Name dieses Threads wirkt irgendwie wiedersprüchlich aber dennoch ist er absolut korrekt.

Derzeit gibt es 3 Planeten mit großen Landezonen;
Hurston = > Lorville
ArcCorp = > Area 18
MicroTech = > New Babbage

Diese 3 Städte haben jeweils einen Spaceport, problem an der Sache, die Städte um die Landezonen haben ein Flugverbot unterhalb einer gewissen Flughöhe schaltet sich der Autopilot ein und führt einen wieder aus dieser Zone raus. Daraus resultiert das man den Raumhafen nicht so anfliegen kann wie man es gerne möchte.
Dadurch gab es in der Community einen riesen Aufschrei weil der Landeanflug damit massiv erschwert wurde, also hat CIG (Cloud Imperium Games) das ganze gelöst in dem sie Flugvektoren eingeführt haben, ja es ist genauso dämlich und mühsam wie es klingt.
Das bedeutet nämlich das wenn man eine entsprechende Landezone ansteuert und um landeerlaubnis bittet, erhält man einen Flugvektor, gekenzeichnet durch einen Kanal aus grünen "ringen" diesen muss man durchfliegen, aber nicht einfach quer rein und durch sondern wirklich von vorne vom ersten ring bis zum letzten, das selbe dann auch wieder beim starten. Man bittet um Starterleubnis, hebt ab und dreht sich dann mal solange um die eigene Achse bis man den Flugvektor gefunden hat.

Damit ihr euch das ganze ein bisschen besser vorstellen könnt ein paar Bilder.

Anflug auf Lorville
Image

Nach dem Einholen der Landeerlaubnis sieht man den Flugvektor
Image

Durchflug des Flugvektors
Image

Beim Abheben wieder dne Tower kontaktieren um Starterlaubnis zu erhalten
Image

Direkt danach öffnen sich die Hangartore
Image

Nun Sihet man wieder einen Flugvektor der aus der Zone herausführt
Image

Post Reply